Archive for Beatrix Karl

You are browsing the archives of Beatrix Karl.

Schwerpunkt Migrations- und Integrationsforschung im September

Den politisch und gesellschaftlich vieldiskutierten Themen Migration und Integration widmen sich gleich zwei Konferenzen der Universität Wien: Von 20. bis 22. September findet die erste Jahrestagung zur österreichischen Migrations- und Integrationsforschung statt, die die Forschungsplattform „Migration and Integration Research“ der Universität Wien gemeinsam mit der Kommission für Migrations- und Integrationsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften […]

Quanten-Nachwuchs startet durch

Barbara Kraus vom Institut für Theoretische Physik der Universität Innsbruck und Florian Schreck vom Innsbrucker Institut für Quantenoptik und Quanteninformation (IQOQI) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften erhalten je einen der diesjährigen START-Preise. Es ist dies die höchste Auszeichnung für Nachwuchswissenschaftler in Österreich. Wissenschafts- und Forschungsministerin Beatrix Karl und FWF-Präsident Christoph Kratky gaben heute in Wien […]

Dachgleiche für den neuen Innsbrucker Life Sciences Standort

71 Millionen Euro für neues Unigebäude – Fertigstellung im Frühjahr 2011 Der neue Life Sciences Standort der beiden Innsbrucker Universitäten nimmt Formen an: Am Innrain 80–82 entsteht der Neubau für die Chemie, Pharmazie und Theoretische Medizin der Leopold-Franzens-Universität und der Medizinischen Universität Innsbruck. Der Rohbau ist fertig gestellt und damit die Dachgleiche erreicht. Nun folgt […]

Mit Studienabschluss ärztliche Approbation: Med Uni Graz begrüßt Vorstoß von Wissenschaftsministerin Karl

Der Vorschlag von BM Karl, den österreichischen Medizinabsolventen die Approbation unmittelbar nach dem Studium zu erteilen, wird von der Med Uni Graz voll unterstützt. Damit wären der österreichische Studienabschluss international gleichgestellt (etwa einem Abschluss in Deutschland, GB und vielen anderen europäischen Ländern). Österreichischen Absolventen wird die Approbation zurzeit erst nach einem dreijährigen Turnus erteilt, obwohl […]