Recht im Sport: Donau-Universität Krems mit neuer Plattform und Masterlehrgang

Krems (kpr). „FIFA-Skandal“, „Fenninger droht ÖSV mit Rücktritt“, „Taboga geht gegen Bundesliga vor“: Sportschlagzeilen haben immer auch einen rechtlichen Hintergrund. Aus aktuellem Anlass starten daher die mandatum Kanzleiberatung in Kooperation mit der Donau-Universität Krems am 25. Juni 2015 eine Plattform und eine Veranstaltungsreihe zum Sportrecht. Mit dabei: hochkarätige Speaker aus Sport und Recht. Ab März 2016 werden auf der Donau-Universität Krems Sportrechtsexperten ausgebildet.

Die Verrechtlichung des Sports ist ein stärker werdender Trend. Damit verbundene Fragen berühren AthletInnen, Verbände, Vereine ebenso wie Sponsoren und Fans. Bis dato fehlt weitgehend eine systematische Auseinandersetzung mit den rechtlichen Aspekten im Sport. Die Donau-Universität Krems startet daher ab März 2016 einen Masterlehrgang zum Sportrecht, in dem zukünftige SportrechtsexpertInnen mit den sportimmanenten Besonderheiten des Rechts vertraut gemacht werden.

Parallel dazu wird mit LawMeetsSports erstmals eine Plattform für den regelmäßigen Austausch zwischen RechtsexpertInnen und der Sportbranche geschaffen. Ein Infoportal liefert ab 21. Juni rechtliche Hintergrundinformationen zum aktuellen Sportgeschehen. In einer begleitenden Veranstaltungsreihe diskutieren ExpertInnen aus Sport und Recht aktuelle Sportrechtsthemen.

Sportsponsoring unter der Rechtslupe

Über 800 Millionen Euro Volumen weist der österreichische Sportsponsoring-Markt laut der Focus-Sponsor-Jahresbilanz 2014 des Marktforschungsinstituts Focus auf. Dabei gibt es durchaus gegenläufige Interessen: Die Einzelvermarktung von Athleten, Naming Rights für Mannschaften und Sportstätten, Compliance und Hospitality – nur einige der Themen, die immer öfter auch JuristInnen auf den Plan rufen.

Bei der Auftaktveranstaltung von LawMeetsSports am 25. Juni 2015 widmet sich eine hochkarätig besetze Runde den wirtschaftlichen und rechtlichen Themen rund um das Sportsponsoring.

Exklusives Podium und namhafte Gäste aus Sport und Recht

Neben Michael Holzer, ehemaliger Berater von Marcel Hirscher, werden auch Hans-Willy Brockes, Geschäftsführer der Europäischen Sportmarketing Börse ESB Marketing Netzwerk und Ronald Brandl von Sport 2000 am Podium Platz nehmen und aus ihrem reichen Erfahrungsschatz berichten. Rechtlicher Input kommt unter anderem vom ausgewiesenen Marken- und Wettbewerbsrechtsexperten David Plasser, Rechtsanwalt und Partner bei Wiltschek Rechtsanwälte.

Unter den Gästen wird der ehemalige Fußballprofi und Co-Trainer des SC Rapid, Carsten Jancker, ebenso dabei sein wie Vertreter der Fußball-Bundesliga, des Sportministeriums, Sportsponsoren und RechtsanwältInnen aus dem In- und Ausland.

LawMeetsSports“ – Sportsponsoring unter der Rechtslupe

Wann: 25.6.2015, ab 18:30 Uhr

Wo: Cserni Bar, Wipplingerstraße 37/Ecke Schottenring 14

1010 Wien

Programm:

18:30 – 19:00: Welcome Drinks: Empfang, Aperitif

19:00 – 20:30: Podiumsdiskussion zu wirtschaftlichen und rechtlichen Aspekte rund um das Sportsponsoring

20:30 Meet & Eat: Flying Buffet, angenehme Atmosphäre und interessante Begegnungen mit Menschen aus der Sport und Recht.

Informationen und Tickets unter: www.lawmeetssports.at

Rückfragen:

Univ.-Prof. DDr. Thomas Ratka, LL.M.

Leiter des Departments für Wirtschaftsrecht und Europäische Integration

Donau-Universität Krems

Tel.: +43 (0) 2732 893 DW 2400

E-Mail: thomas.ratka@donau-uni.ac.at

www.donau-uni.ac.at/euro

MMag. Christina Toth, MSc

mandatum Kanzleiberatung

Tel.: +43 (0) 676/6765692

E-Mail: c.toth@mandatum.at

About the Author

Administrator

Comments are closed.