12 Millionen Euro für neuen Wiener Supercomputer am Arsenal

Utl.: Im Herbst haben die drei beteiligten Wiener Universitäten – TU, Uni Wien und BoKu – den schnellsten Rechner Österreichs in Betrieb genommen. Nun liegen die Pläne für den kontinuierlichen Ausbau des Projekts mit einem Gesamtvolumen von 12 Millionen Euro vor.

Wien (TU/Uni/BoKu). – Im Herbst haben die drei beteiligten Wiener Universitäten – Technische Universität (TU) Wien, Universität Wien und Universität für Bodenkultur (BoKu) – mit dem „Vienna Scientific Cluster“ (VSC) den schnellsten Rechner Österreichs in Betrieb genommen (#156 weltweit), der 35 Billionen Rechenschritte pro Sekunde durchführen kann. Die WissenschaftlerInnen der beteiligten Universitäten haben in kürzester Zeit dafür gesorgt, dass der Hochleistungsrechner voll ausgelastet ist.

Im Zuge der Leistungsvereinbarung mit dem Wissenschaftsministerium (BMWF) haben TU und Universität Wien für den weiteren Ausbau des High Performance Computing am Standort in Summe 12 Millionen Euro erhalten, was Heinz W. Engl, Vizerektor für Forschung der Universität Wien, freut: „Das Ministerium belohnt damit die Vorleistungen der beteiligten Universitäten und leistet einen wichtigen Beitrag für den Forschungsstandort.“

Die weiteren Ausbaustufen des VSC sollen am „Science Center“ der TU Wien am Arsenal realisiert werden. Der Standort hat sich unter vier Optionen als bester herauskristallisiert. TU Wien-Forschungsvizerektorin Sabine Seidler zur Strategie: „Es macht keinen Sinn, alles auf eine Karte zu setzen. Wir wollen durch laufende Investitionen nachhaltig einen Platz im Bereich der Top 100 weltweit halten.“ Demgemäß wird der jetzige Rechner (VSC 1) auch beibehalten, sogar in geringem Umfang ausgebaut, um das Portfolio an Rechenleistung abzurunden. Die Ausschreibung für den nächsten Rechner (VSC 2) wird in den kommenden Monaten starten.

Rückfragehinweise:
TU Wien
Ao.Univ.Prof. Dr.phil.
Herbert Störi
Vorstand d. Instituts für
Allgemeine Physik
Leiter des Projekts „Supercomputer“
Technische Universität (TU) Wien
Wiedner Hauptstr. 8
A-1040 Wien
T +43-1-58801-53460
F +43-1-58801-13499
E stoeri@iap.tuwien.ac.at
www.iap.tuwien.ac.at

Universität Wien
Mag. Cornelia Blum
Pressesprecherin
T +43-1-4277-100 12
M +43-664-602 77-100 12
cornelia.blum@univie.ac.at

Aussender:
TU Wien
Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Operngasse 11/E011, 1040 Wien
T: +43 (1) 58801-41024
F: +43 (1) 58801-41093
pr@tuwien.ac.at
www.tuwien.ac.at/pr

About the Author

Administrator

Comments are closed.