Universität Wien: Österreichs Zukunft in der globalen Wissenschaftswelt

Am Donnerstag, 12. März 2009, dem Dies Academicus der Universität Wien,
findet um 18 Uhr im Großen Festsaal ein Vortrag mit anschließender
Diskussionsveranstaltung statt. Der Bildungs- und Universitätsexperte
James J. Duderstadt spricht über internationale Trends im
Hochschulbereich. Anschließend beteiligt sich Professor Duderstadt an
einer Diskussion über Österreichs Zukunft in der globalen Wissenschaft.

James J. Duderstadt, Emeritus und ehemaliger Präsident der University of
Michigan, ist unter anderem Autor von Büchern wie „A University for the
21st Century“ und „The View from the Helm: Leading the American
University During an Era of Change“. Er war Mitglied der amerikanischen
„Spelling Commission“ und hat außerdem das „Millenium Project“
aufgebaut. Dabei handelt es sich um einen sogenannten „Do-Tank“, in dem
neue Modelle von Bildungseinrichtungen entwickelt, konstruiert und
analysiert werden. Im Gegensatz zu einer reinen Ideenwerkstatt werden im
Rahmen des „Millenium Projects“ Konzepte in Arbeitsmodelle umgesetzt und
so konkrete universitäre Zukunftsszenarien entworfen.

Die Grundthese von Prof. Duderstadt lautet: „Die besten Köpfe, die
meisten Ressourcen werden vom besten Bildungssystem attrahiert“. Diese
Tatsache führt laut Prof. Duderstadt dazu, dass sich die globale
Bildungslandschaft massiv ändert. Neue Institutionen mit vielfältigen
Profilen entstanden und werden entstehen, wiederum andere verschwinden
von der weltweiten Landkarte.

Diskussion über Österreichs Rolle in der internationalen
Forschungsgemeinschaft
Anschließend an den Vortrag diskutiert James J. Duderstadt mit
ausgewählten Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Forschung zum Thema
„Challenges for Austria in Higher Education and Research in the
international Context“. Die GesprächsteilnehmerInnen sind Helga Nowotny,
European Research Council und Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats
der Universität Wien, W. Tecumseh Fitch, ERC Preisträger und ab Juni
2009 Professor für Cognitive Science an der Universität Wien, und Georg
Winckler, Rektor der Universität Wien.

Kurzbiografie von James J. Duderstadt
James J. Duderstadt studierte mit Auszeichnung an der Yale University
Elektrotechnik und promovierte 1967 ebenfalls mit Auszeichnung in
Ingenieurwissenschaft und Physik am California Institute of Technology.
1968 kam er an das Institut für Kernenergietechnik der University of
Michigan, 1975 erfolgte der Ruf zum Professor ebendort. Duderstadt war
Dekan, Vizepräsident und schließlich acht Jahre Präsident der University
of Michigan. Derzeit hat er dort eine Professur für Wissenschaft und
Ingenieurswesen inne.

Gastvortrag von James J. Duderstadt mit anschließender Diskussion
Zeit: Donnerstag, 12. März 2009, 18 Uhr
Ort: Großer Festsaal der Universität Wien, Dr.-Karl-Lueger-Ring 1, 1010 Wien

Rückfragehinweis
Mag. Cornelia Blum
Pressesprecherin
Rektorat der Universität Wien
T +43-1-4277-100 12
M +43-664-602 77-100 12
cornelia.blum@univie.ac.at

About the Author

Administrator

Comments are closed.